Der globale Kompetenz- und Kompetenzrahmen für eine digitale Welt

Betrieb des Zertifizierungssystems CSOP

Das Entwerfen, Entwickeln und Betreiben von Zertifizierungssystemen, Zulassungen und Zeugnissen einschließlich digitaler Zeugnisse oder Badges.

Leitfaden

Der allgemeine Zweck einer Zertifizierung von Personen ist es, die Kompetenzen einer Einzelperson zur Durchführung einer Aufgabe oder eines Jobs anzuerkennen oder festzustellen, ob sie bestimmte Wissenskriterien erreicht hat.

Wissen und Kompetenzen unterscheiden sich; diese Begriffe sollten nicht verwechselt werden. Eine Zertifizierungsstelle trägt die Verantwortung, zu gewährleisten, dass nur Personen, die Kompetenzen aufweisen, eine Zertifizierung für diese Kompetenz erhalten. 

Die Zertifizierung von Personen bietet einen Wert durch das Vertrauen der Öffentlichkeit. Das Vertrauen der Öffentlichkeit beruht auf einer gültigen Bewertung der Kompetenz durch einen Dritten, die in festgelegten Intervallen erneut bestätigt wird. Die Zertifizierungsstelle sollte verantwortungsvoll handeln, um den betroffenen Parteien Vertrauen in ihre Kompetenz, Unbefangenheit und Integrität zu bieten.

Zu den Aktivitäten gehören unter anderem:

  • Das Verifizieren auf Anfrage, ob eine Einzelperson über ein aktuell gültiges Zertifikat verfügt, sowie des Umfangs dieses Zertifikats außer in Fällen, in denen das Gesetz die Offenlegung dieser Informationen verhindert
  • Das Dokumentieren von Richtlinien und Verfahren für die Sicherheit einschließlich der Geheimhaltung oder anderer Vereinbarungen, vertrauliche Prüfungsmaterialien nicht offenzulegen oder nicht an betrügerischen Praktiken teilzunehmen
  • Das Implementieren von Vereinbarungen für zertifizierte Personen, die Zertifizierungsstelle über alles zu informieren, das die Fähigkeit zur weiteren Erfüllung der Zertifizierungsanforderungen beeinträchtigt.

Ebenen

Definiert auf diesen Ebenen: 2 3 4 5 6

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 1

This skill is not typically observed or practiced at this level of responsibility and accountability.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 2

Bearbeitet Anmeldungen für Zertifizierungen. Protokolliert Beschwerden.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 3

Stellt Zertifizierungen oder Zulassungen aus und pflegt und behält die Aufzeichnungen zur Zertifizierung. Pflegt die Informationen über das Zertifizierungssystem sowie eine allgemeine Beschreibung des Zertifizierungsprozesses. Entwirft, erstellt, entwickelt und pflegt Zulassungen und Zertifizierungen und passt diese an. Beantwortet Informationsanfragen aus der Öffentlichkeit. Analysiert Beschwerden oder Probleme und ergreift Maßnahmen dazu.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 4

Dokumentiert Anweisungen für das gesamte an der Zertifizierung beteiligte Personal einschließlich der rechtlich durchsetzbaren Vereinbarungen mit am Prozess beteiligten Dritten. Identifiziert Bedrohungen für die Unbefangenheit durch das Analysieren, Mindern oder Eliminieren potenzieller Interessenkonflikte aus Zertifizierungsaktivitäten. Implementiert die Verfahren für die Zertifizierung von Einzelpersonen zur Durchführung von Schulungen. Bestimmt die Berechtigung von Beschwerden sowie erforderliche Abhilfemaßnahmen.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 5

Definiert ein Zertifizierungs- oder Zulassungssystem einschließlich Struktur, Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Autoritäten des Unternehmens. Bestimmt die erforderlichen Kompetenzen zur Durchführung der Zertifizierungsfunktionen. Entwirft und implementiert die Auswahl und den Genehmigungsprozess des Prüfers oder Gutachters. Überwacht Leistung und Urteile und vereinbart Korrekturmaßnahmen. Plant geeignete Räumlichkeiten, Ausstattungen und Ressourcen und stellt diese bereit. Dokumentiert Richtlinien und Verfahren zur Pflege und Veröffentlichung von Informationen einschließlich der Berücksichtigung rechtlicher Vereinbarungen zur Vertraulichkeit.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 6

Legt Richtlinien und Standards für den Betrieb eines Zertifizierungssystems einschließlich der Aufgabentrennung und der Sicherung der Unbefangenheit fest. Entwickelt und pflegt eine Beschreibung des Ethikkodex und der erforderlichen Arbeitspraktiken. Bringt Zertifizierungssysteme mit relevanten externen Standards und Rahmenwerken wie dem SFIA und bewährten Praktiken in Einklang. Holt die Genehmigung der Eigentümer des Zulassungssystems oder der Behörden ein.

Betrieb des Zertifizierungssystems: Ebene 7

This skill is not typically observed or practiced at this level of responsibility and accountability.